Grosana Grosana
25.08.2021

Messe Frankfurt bereit für den Re-Start

Um die persönliche Begegnung im Rahmen von Präsenzmessen für alle Teilnehmenden so sicher wie möglich zu gestalten, greift die Messe Frankfurt auf verschiedene Kontrollmechanismen zurück. Zu den Maßnahmen gehören 100 Prozent Frischluftzufuhr, großzügige Gestaltung von Hallen und Eingängen um Sicherheitsabstände zu wahren, intensive Reinigungsmaßnahmen, ein hygieneangepasstes Gastronomiekonzept sowie das bewährte Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

Um Zutritt zu den Veranstaltungen auf dem Gelände zu erhalten, erbringt jede teilnehmende Person einen Nachweis, dass keine Infektion mit dem Corona-Virus vorliegt. Es gelten die drei „Gs“: ein Impfnachweis, ein Genesenennachweis oder ein aktueller Testnachweis. Durch das klar regulierte Online-Ticketing mit Vollregistrierung besteht gleichzeitig die Möglichkeit zur konsequenten Kontaktverfolgung.

„Wir haben alle Vorkehrungen für eine sichere Messeteilnahme getroffen und sind bereit für das Comeback von Präsenzveranstaltungen“, sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. „Die Lage ist nach wie vor volatil, jedoch stimmen uns die wachsende Impfquote in Deutschland und weltweit sowie gelockerte Reisebedingungen optimistisch“

Die nächsten Veranstaltungen im Messekalender stehen bereits in Septemberr an. Vom 11. bis 14. Januar soll dann wieder die Heimtextil als Präsenzmesse stattfinden.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Messe Frankfurt bereit für den Re-Start
Foto/Grafik: Messe Frankfurt
Negativnachweis durch die drei „Gs“: So ist der Zugang zum Messegelände möglich.
Stichworte
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag