Grosana Grosana
24.11.2021

Heimtextil steht vor sicherem Re-Start

Die seit dem 22. November 2021 gültigen Verordnungen der hessischen Landesregierung bestätigen die Durchführung der Heimtextil unter 2G-Vorgaben. „Mit Blick auf die behördliche 2G-Pflicht liegen uns außerdem seitens unseres globalen Netzwerks aus Tochtergesellschaften und Sales Partnern der Messe Frankfurt erfreulicherweise valide Ergebnisse vor, aus denen ersichtlich ist: Fast alle teilnehmenden Aussteller samt ihrer Teams aus allen internationalen Kernmärkten der Heimtextil sind mit zugelassenen Vakzinen geimpft. Ähnliche Ergebnisse liegen für die Besucherseite vor“, erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies.

Die Heimtextil kann 2022 auf dieser Basis in geplanter Breite und Tiefe auf zehn Hallenebenen mit rund 1500 Ausstellern aus 50 Ländern stattfinden. „Gerade deswegen gilt: Die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer steht für uns an oberster Stelle“, so Schmidt weiter. „Unser umfassendes Schutz- und Hygienekonzept hat sich im Rahmen bereits durchgeführter Messen erfolgreich bewährt.“

Messeteilnehmer müssen nach aktuellem Stand am Eingang einen aktuellen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen. Darüber hinaus gibt es weitere Maßnahmen wie Online-Ticketing, hundertprozentige Frischluftzufuhr, großzügige Gestaltung von Hallen und Eingängen zur Einhaltung von Sicherheitsabständen sowie intensive Reinigungsmaßnahmen. Weitere Informationen zum Hygiene- und Schutzkonzept bietet die Messe auf ihrer Website an.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Heimtextil steht vor sicherem Re-Start
Foto/Grafik: Messe Frankfurt
Die Heimtextil findet vom 11. bis 14. Januar 2022 in Frankfurt am Main statt.
Stichworte
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag