Grosana Grosana
30.11.2021

PAD-Gründer Rossmann schießt gegen Heimtextil

In einem Schreiben an Kunden und Freunde des Unternehmens spricht Rossmann, Gründer und Geschäftsführer von PAD Home Design Concept aus Mertingen, von einer guten und einer schlechten Nachricht, um dann gegen die Messe Frankfurt zu schießen: „Die schlechte Nachricht ist, dass wir uns – genauso wie 30 weitere bekannte deutsche Marken – entschlossen haben, nicht an der nächsten Messe ‚Heimtextil‘ in Frankfurt teilzunehmen“, so Rossmann.

Und weiter: „Die Gründe hierfür liegen in der absolut unverständlichen Konzeptionierung dieser Messe, verbunden mit der Message an uns, dass Marken wie wir für den Erfolg dieser Veranstaltung nicht notwendig seien“, schreibt der Unternehmer, der schon häufiger Kritik an der Heimtextil geübt hat. Konkreter wird er in dem Schreiben nicht, fügt aber hinzu: „Unsere Entscheidung nehmen wir in Zukunft gerne zurück, falls die Veranstaltungsleitung dieser Messe innerhalb ihrer Positionierung unserer deutschen Heimtextil-Industrie den gebührenden Respekt entgegenbringt.“

Stattdessen lädt PAD Freunde, Geschäftspartner und Kunden während der Heimtextil vom 11. bis 14. Januar zu einer Hotelshow in der Skylounge des Roomers Hotel in Frankfurt ein, um die neue Kollektion zu präsentieren. „Da wir unseren Gästen und Partnern unsere volle Aufmerksamkeit schenken wollen, werden wir unsere Neuheiten und aktuellen Highlights nur nach individueller Terminvereinbarung in diesem außergewöhnlichen Ambiente vorstellen“, heißt es hierzu. Außerdem ist PAD auf der ABK Open Home am 26. und 27. Januar 2022 in Bad Salzuflen vertreten.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
PAD-Gründer Rossmann schießt gegen Heimtextil
Foto/Grafik: PAD
PAD-Gründer Michael Rossmann
Stichworte
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag