Grosana Grosana
01.09.2021

Ikea eröffnet autofreie Filiale in Wien

Die Filale sei das innovativste Einrichtungshaus des schwedischen Möbelgiganten bekräftigt man im Unternehmen. „Ikea Wien Westbahnhof ist in seiner Art einmalig“, erklärt Jesper Brodin, CEO der Ingka Group/Ikea. „Mit dem City Store setzen wir bei IKEA neue Maßstäbe für zukünftige Projekte und möchten jede und jeden dazu inspirieren, nachhaltigere Entscheidungen im Rahmen des Planeten zu treffen“, ergänzt Alpaslan Deliloglu, Country Manager und Chief Sustainability Officer bei Ikea Österreich.

Das ganze Haus ist auf Fußgänger, ÖPNV-Nutzer und Radfahrer ausgerichtet. Kleinere Produkte können vor Ort gekauft werden – über 3.000 Artikel sind zum Mitnehmen lagernd. Alle größeren Produkte werden mittels Lieferung mit Elektrofahrzeugen oder per Click & Collect zum Abholen bestellt. 160 Bäume und Sträucher, die von den schwedischen Nationalparks inspiriert wurden, begrünen Fassade sowie Dachterrasse. Zusätzlich wurden am Gebäudedach Photovoltaikanlagen über 800 Quadratmetern der gesamten Dachfläche installiert und es gibt ausreichend Platz für Vogelnester sowie Bienenstöcke.

Der neue Standort soll das veränderte Einkaufsverhalten der Menschen ebenso berücksichtigen wie ein innovatives Mobilitätskonzept umsetzen: Das Architekten-Team entwarf das Projekt eines vertikalen Parks, in dem auf sieben Stockwerken gleichzeitig ein Möbelhaus sowie ein Hostel stecken. Das Gebäude soll zum Kommen und Verweilen einladen – im Inneren und auch auf der Dachterrasse inklusive der weltweit ersten Ikea-Snackbar „Toppen“, die öffentlich und ohne Konsumzwang zugänglich ist.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Ikea eröffnet autofreie Filiale in Wien
Foto/Grafik: Ikea
In Wien eröffnete Ikea seine neue City-Filiale am Westbahnhof.
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag