Grosana Grosana
12.07.2021

Kika/Leiner erreicht alle Planziele

Die österreichische Möbelhauskette Kika/Leiner hat im laufenden Wirtschaftsjahr (Start: 1. Oktober 2020) trotz mehrerer Lockdowns bisher "alle Planziele vollumfänglich erreicht" – das gab der Geschäftsführer Reinhold Gütebier bei einem Pressegespräch in St. Pölten bekannt. Profitieren konnte der Filialist vom starken Online-Geschäft und dem anhaltenden Trend zur Küche. Auch in den Bereichen Schlafen und Home Office habe man zugelegt. Beim Onlinehandel ist die Rede von Zuwächsen im hohen zweistelligen Bereich; das Jahresergebnis werde laut Gütebier über dem des Vorjahres liegen.

Nach einem Komplettumbau wurde das Kika-Einrichtungshaus in St. Pölten am 1. Juli feierlich neu eröffnet (rund 22.000 m2 Verkaufsfläche); während der sechs Monate andauernden Arbeiten sei "ein hoher Millionenbetrag" in die Umgestaltung geflossen. Neben Geschäftsführer Reinhold Gütebier war auch der Eigentümer René Benko anwesend: Die Signa-Gruppe des Tiroler Investors hatte Kika und Leiner 2018 vom deutsch-südafrikanischen Möbelkonzern Steinhoff übernommen.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Kika/Leiner erreicht alle Planziele
Foto/Grafik: Kika/Leiner
Kika/Leiner Geschäftsfüherer Reinhold Gütebier
Stichworte
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag