Grosana Grosana
04.01.2022

Ikea erhöht Preise um durchschnittlich 9 Prozent

Auch dem Möbelriesen Ikea macht die Corona-Pandemie zu schaffen. Als Folge hebt das Unternehmen die Preise an – und zwar weltweit, durchschnittlich um neun Prozent. Das teilte laut dpa ein Sprecher von Ikea Deutschland am 30. Dezember mit. Unterbrochene Lieferketten, erhöhte Transportkosten und Rohstoffpreise: All das treibe die Kosten in die Höhe. Im Geschäftsjahr 2021 (Stichtag 30. August) lag Ikea Deutschland mit 5,3 Mio. EUR Umsatz um 3,2 % unterhalb dem (immerhin Rekord-)Umsatz des Jahres 2020.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Ikea erhöht Preise um durchschnittlich 9 Prozent
Foto/Grafik: IKEA Deutschland/André Grohe
Stichworte
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag